Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Limespark Osterburken

Römerkastell

Nur wenige Schritte vom Museum entfernt liegen die konservierten Grundmauern des Kastells in einer frei zugänglichen Parkanlage.

Ein Info-Punkt gibt einen Überblick über die Anlage und bietet den Blick auf das Kastelltor.

Auf den Grundmauern des Tores erhebt sich ein 14 Meter hoher Stahlrahmen und gibt die Randlinien des antiken Baukörpers an.

In einem Archäoskop ergänzt sich das Tor zu einer farbigen Fassade in realistischer Landschaft.

Weitere Informationen zum Kastell erhalten Sie auf der Homepage des Römermuseums Osterburken

Blick durchs Archäoskop
Kastellmauer

Limesturm

Auf der Höhe südlich der Stadt erhebt sich der Limesnachbau, ein Wachtturm des Limes mit zugehörigen Grenzanlagen und gibt einen Eindruck von der Monumentalität dieser Bauwerke. von der Aussichtsplattform reicht der Blick weit nach Norden über das Bauland. Auch hier bieten Archäoskope den Blick in die römische Vergangenheit.

Achtung: Zum Betreten des Turms wird eine Wertmarke benötigt. Sie ist für 1 Euro im Römermuseum erhältlich.

Weitere Informationen zum Limesturm.

Limesturm
Limesturm