Gemeinde Osterburken (Druckversion)

Ehemaliges Kloster (1236-1568)

Zum Stadtteil Schlierstadt gehörig (4 km).
Romanisches Kreuzrippengewölbe in der Sakristei aus der Gründungszeit sowie das Dormentgebäude. Kulturgeschichtlich besonders wertvoll, eine kunsthistorische Sensation, ist ein Transennenfenster mit Kreis-, Rauten-, Quadrat- und Fünfeckmustern in der Südwand der Sakristei im Dormentgebäude, das wohl nördlich der Alpen einmalig ist.

Besichtigung nur nach Voranmeldung 06291 8258.

Oder im Bürgerbüro 06291-4010

Ehemaliges Kloster
Ehemaliges Kloster
Kloster Seligental
Kloster Seligental
http://www.osterburken.de/index.php?id=150&L=0