Aktuelles aus Osterburken: Gemeinde Osterburken

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Autor: Uwe Schweizer
Artikel vom 09.07.2020

Gewerbeverein gibt Gastronomieverzeichnis heraus

Flyer - Gaststättenverzeichnis

Der Gewerbeverein Osterburken hat ein neues Gastronomieverzeichnis herausgegeben, welches eine Zusammenstellung sämtlicher gastronomischer Angebote unserer Römerstadt, von Kuchenspezialitäten, Döner, Pizzas, griechischen Spezialitäten, Hähnchen bis hin zu einem schmackhaften Eis, enthält.
Der von der Firma In-Design (Osterburken) informativ gestaltete Flyer wurde am Dienstagabend von den beiden Vorsitzenden des Gewerbevereins Erwin Knörzer-Ehrenfried und Gunter Hofmann sowie von Vorstandsmitglied Bernhard Schieß im Beisein von Bürgermeister Jürgen Galm im Bürgersaal des Rathauses vorgestellt.
Der Flyer soll in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt und auch in den Gaststätten ausgelegt werden. Am Bahnhof soll außerdem ein Prospekthalter angebracht werden.
Erwin Knörzer-Ehrenfried sagte, dass die von der Bundesregierung veranlassten Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung der derzeitigen Corona-Pandemie das Hotel- und Gaststättengewerbe auch im Bauland ganz empfindlich getroffen hat. Von heute auf morgen brachen die Umsätze der Gastronomie weg. Einmalzahlungen der Bundesregierung waren für viele Mitglieder nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“ und konnte die Kosten bei Weitem nicht decken. Die zwischenzeitlichen Lockerungen der Maßnahmen sind zwar ein erster Schritt zurück zur Normalität. Nach Aussagen der Gaststättenbetreiber läuft der Besuch der Gäste aufgrund von Verunsicherungen sehr zurückhaltend. Viele gebuchte Termine wie Familienfeiern oder Hochzeiten wurden in den Herbst oder gar ins nächste Jahr verschoben. Die örtliche Gastronomie braucht deshalb die Solidarität der Bevölkerung.
Der nun vorgestellte Werbeflyer soll einen Beitrag dazu leisten, die Angebote der Osterburkener Gastronomie zu bewerben und auch Aufmerksamkeit zu erzeugen. Coronabedingt können die hier angegebenen regulären Öffnungszeiten vorerst aber abweichen, ergänzte Bernhard Schieß, der auch darüber informierte, dass der Flyer ab der kommenden Woche im Internet ersichtlich sein wird. Ein weiterer Grund weshalb der Gewerbeverein diese Aktion anging, war, dass sowohl das Brückenfest als auch der Killianimarkt in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie ausfallen mussten. Bürgermeister Galm fügte hinzu, dass außerdem noch nicht abschließend geklärt ist, ob der Borkemer Herbst am ersten Oktoberwochenende stattfindet.
Galm zeigte sich sichtlich erfreut über die Erstellung dieses Flyers. Auch er habe eine noch große Zurückhaltung der Bevölkerung beim Besuch von Gaststätten feststellen können. Die Aktion des Gewerbevereins sei deshalb eine tolle Idee, um die Gastronomie wieder in das Bewusstsein der Einwohner zu rücken. Der Anfrage des Gewebevereins über eine finanzielle Beteiligung der Stadt habe man daher gerne zugestimmt. Die Angebote sind sehr vielfältig und alle gastronomischen Wünsche für die Gäste können erfüllt werden, sei es ein Vesper, ein Kaffee, ein Eis oder ein Essen im Restaurant. Wichtig ist für ihn auch, dass die Angebote auch online eingesehen werden können. Bürgermeister Galm hofft auf eine entsprechende Resonanz bei der Bevölkerung,um die örtliche Gastronomie zu unterstützen.
Abschließend sagte Vorsitzender Erwin Knörzer-Ehrenfried, dass er sich einen solchen Flyer auch für die örtlichen Handwerker und Dienstleister vorstellen könnte.