Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Robert Herbinger-Moser
Artikel vom 28.02.2019

Bebauungsplan RIO II A - 2. Änderung

Bebauungsplan Offenlage RIO II A 2-Änderung

Bebauungsplan RIO II A - 2. Änderung

Bebauungsplan RIO II A - 2. Änderung

Die Verbandsversammlung  des Zweckverbandes RIO hat in öffentlicher Sitzung am 15.11.2018 die 2. Änderung   "RIO II A" beschlossen, den Planentwürfen zugestimmt und für die weiteren Verfahrensschritte freigegeben.

Der Planbereich wird begrenzt:

im Westen:       durch landwirtschaftliche genutzte Flächen

im Norden:        durch landwirtschaftliche genutzte Flächen und Grünflächen

im Osten:          durch die Fortführung des Weges „Hohe Römerstraße“ und den angrenzenden Waldflächen

im Süden:         durch die Straße „Industriepark“

 

 Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

 

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt in Form einer Planauslegung.

 

Der Vorentwurf der Änderung des  mit Planzeichnung, textlichen Festsetzungen und der Begründung werden

 

vom  11.03.2019  bis  12.04.2019

 

im Rathaus   Osterburken zu den üblichen Öffnungszeiten öffentlich ausgelegt. Während der Auslegung wird der Bürgerschaft Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben.

 

Die Planunterlagen sind im Zeitraum der frühzeitigen Beteiligung zudem auf der Homepage der  Osterburken (www.osterburken.de) eingestellt.

 

Ziel und Zweck der Planung

 

Durch die Bebauungsplanänderung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Realisierung eines größeren Gebäudekomplexes im Rahmen der Ansiedlung eines Logistikunternehmens geschaffen werden. Der Regionale Industriepark Osterburken wird durch die geplante Ansiedlung als interkommunaler Industrie- und Gewerbestandort gestärkt. Die Planänderung dient zudem der Sicherung, Erhaltung und Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen.

 

Gemäß § 2 Abs. 4 BauGB wird zu den Belangen des Umweltschutzes eine Umweltprüfung durchgeführt. Die Umweltprüfung wird in einem in die Begründung integrierten Umweltbericht dokumentiert.

 

 

Osterburken, den 18.02.2019

 

 Jürgen Galm

Zweckverbandsvorsitzender

 

Die folgenden PDF-Dateien beinhalten die Berichte zur Änderung des Bebauungsplans: 

 Altplan RIO II A

Anlage 1 - Begründung

Anlage 2a - Zeichnerischer Teil

Anlage 2b - Textlicher Teil