Aktuelles aus Osterburken: Gemeinde Osterburken

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Autor: Elena Hausch
Artikel vom 14.01.2021

Kreisimpfzentrum nimmt am 22. Januar den Betrieb auf

Informationen des Landkreises zur Inbetriebnahme des Kreisimpfzentrums in Mosbach

Das im Obertorzentrum in Mosbach eingerichtete Impfzentrum des Neckar-Odenwald-Kreises startet am 22. Januar 2021. Insgesamt sind sechs parallele Impfstraßen vorgesehen, in denen bis zu 750 Personen pro Tag geimpft werden könnten.
Derzeit steht Impfstoff jedoch nur für ca. 180 Personen pro Woche zur Verfügung, weshalb der Betrieb vorerst nur in 2 Impfstraßen und an 2 Tagen pro Woche beginnt.
Die ersten Impftage sind am 22. und 23. Januar in der Zeit von 8.00 bis 15.30 Uhr. Ab der darauffolgenden Woche sollen zunächst immer am Mittwoch und Samstag Impftage sein. Die konkret nächsten Termine finden deshalb am Mittwoch, 27. Januar und am Samstag, 30. Januar 2021 statt. Sofern mehr Impfstoff zur Verfügung steht, kann die Kapazität jederzeit bis zum Volllastbetrieb gesteigert werden.
Termine im Kreisimpfzentrum Mosbach können voraussichtlich ab Dienstag, 19. Januar 2021 gebucht werden. Anmeldungen sind allerdings ausschließlich (!) über die Servicehotline des Landes (Rufnummer 116 117) oder online möglich (www.impfterminservice.de - Achtung: Momentan bekommt man dort nur die zentralen Impfzentren angezeigt; das Kreisimpfzentrum Mosbach wird erst dann sichtbar, wenn es vom Land freigeschaltet ist). Wichtig: Das Landratsamt selbst oder das Kreisimpfzentrum dürfen keine Termine vergeben, vermitteln oder verlegen. Bei der Anmeldung werden gleichzeitig Termine für die Erstimpfung und die Zweitimpfung vergeben. Eine Impfung erfolgt nur bei denjenigen Personen, die eine Terminbestätigung haben und sich über ihren Personalausweis ausweisen können. Vorsprachen ohne diese Voraussetzungen (also quasi „auf Verdacht“) sind von vornherein aussichtslos.
Notwendige Begleitpersonen erhalten ebenfalls Zutritt. Ergänzend zur Impfung im Kreisimpfzentrum wird es auch in Mosbach zunächst zusätzlich zu dem mobilen Team aus dem ZIZ Heidelberg ein weiteres mobiles Team geben (später: 2), das die Pflegeheime anfährt. Dieses mobile Team kann mit dem derzeit in Aussicht stehenden Impfstoff weitere 300 Personen pro Woche impfen. Jeder, der geimpft werden will, wird auch geimpft werden. Es können aber definitiv nicht alle gleichzeitig drankommen und es wird deshalb zwangsläufig eine Zeitlang dauern. Das Landratsamt arbeitet mit ganzer Kraft daran, dass die Impfung im Neckar-Odenwald-Kreis zu einem Erfolgsmodell wird.