Aktuelles aus Osterburken: Gemeinde Osterburken

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Autor: Elena Hausch
Artikel vom 29.10.2020

E-Bike-Ladestation am Brunnenplatz in Hemsbach aufgestellt

Neue Fahrradakku-Lademöglichkeit in Hemsbach

Man sieht sie immer mehr auf den Straßen und Wegen Osterburkens und in der Region: die Radler/-innen mit Elektrounterstützung. Nicht selten stellt sich ihnen die Frage, wo unterwegs das Pedelec aufgeladen werden kann. Im Osterburkener Stadtteil Hemsbach lässt sich diese Frage jetzt eindeutig mit „am Brunnenplatz“ beantworten. Dort nahmen jetzt Bürgermeister Jürgen Galm und Ortsvorsteher Christoph Groß zusammen mit Bernhard Ries, Kommunalberater der EnBW-Tochtergesellschaft Netzte BW in Tauberbischofsheim, eine neu installierte Fahrradakku-Ladestation offiziell in Betrieb. „In Hemsbach denken wir mobil“, so Ortsvorsteher Groß beim Vor-Ort-Termin. „Wir haben die Zweiradfahrer nicht vergessen und direkt am Radweg an unserem zur Rast einladenden Brunnenplatz eine SMIGHT-Velobox zum Laden der Akkus von Elektrofahrrädern installiert. Neben dem flächendeckenden WLAN im Ortskern sowie den Spielplätzen und dem fertiggestellten Familienplatz eine weitere tolle Aufwertung in Hemsbach.“ Bei der Realisierung wurden wieder - wie bei der Gestaltung des gesamten Dorfplatzes auch, viele ehrenamtliche Arbeiten von der Dorfgemeinschaft geleistet. Bürgermeister Galm lobte daher die nicht nur in dieser Hinsicht vorbildliche Hemsbacher Bevölkerung und bedankte sich gleichermaßen für das herausragende Engagement.
Funktional und modern - die neue E-Bike-Ladestation, die in drei durch Zahlencode verschließbaren Fächern die Möglichkeit bietet, neben dem zu ladenden Fahrrad- und/oder Handyakku auch persönliche Gegenstände, wie Helm, kleine Tasche oder Rucksack gesichert aufzubewahren. Entspanntes Rasten und sorgenfreies Spielvergnügen auf dem Spielplatz sind damit auch für die E-Biker gegeben - und anschließend gehts mit voller Power weiter. Ein ausführlicher Bedienungshinweis befindet sich auf der Innenseite der Boxentür. Um Missbrauch zu vermeiden, ist die Nutzungszeit der Ladebox auf zwölf Stunden begrenzt. Danach wird die Boxentür automatisch entsichert. „Eine sichere, kostenfreie und einfach zu handhabende Einrichtung“, wie Bernhard Ries bei der Vorstellung ausführte und Bürgermeister Galm und die Stadt Osterburken bzw. den Ortsteil Hemsbach zur neuen zukunftsorientierten Fahrradakku-Ladestation beglückwünschte. OV Groß ging noch auf die weiteren Maßnahmen rund um die innerörtliche Aufwertunge ein.